event
search
add_box
close

Wen, wo oder wonach
suchst Du?


 Nur Barrierefreie Events?
 Nur Charity Events?
 Nur Ladies Only Events?
 Nur Iftar Events?
 Nur Online Events?
 Nur mit Gebetsplätzen?

Dein Event wurde erfasst
close
Einloggen





Registrieren
Natürlich kostenlos












menu salam
events
.de
person_outline
Du bist hier
Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstalter
arrow_back Zurück zur Event Übersicht
Präambel

Salamevents ist eine Onlineplattform für Veranstalter, welche Interessenten die gebündelte Darstellung von Events und den Veranstaltern das Einstellen dieser ermöglicht. Salamevents stellt dabei allein die Plattform sowie ein automatisiertes Ticketsystem zur Verfügung. Die Events werden ausschließlich von den Veranstaltern ausgeführt, nicht von Salamevents. Bei Kauf eines Tickets kommt nur ein Vertrag zwischen dem Veranstalter und dem Kunden zustande. Diese Geschäftsbedingungen regeln die vertragliche Grundlage zwischen den Veranstaltern und Salamevents für die Nutzung der Plattform.

1. Maßgebliche Bedingungen

1.1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für Vertragsverhältnisse in Bezug auf den SaaS-Dienst in Form der beschriebenen Onlineplattform, nachfolgend „Software“ oder „Plattform“ genannt, zwischen den Veranstaltern - auch als Nutzer* bezeichnet - und Karim Fillal, als Betreiber von Salamevents, Fröbelstraße 6, 41515 Grevenbroich, nachfolgend „Anbieter“ genannt. Die Geschäftsbedingungen gelten auch, wenn sie bei späteren Verträgen nicht erwähnt werden.

1.2 Die Bezeichnung „Dienst“ oder „Dienstleistung“ umfasst das Vertragsverhältnis unmaßgeblich des entsprechenden Vertragstyps. Die Plattform wird von dem Anbieter als webbasierte Cloud-Lösung betrieben. Dem Nutzer wird ermöglicht, die auf den Servern des Anbieters bzw. eines von dem Anbieter beauftragten Dienstleisters gespeicherte und laufende Software über eine Internetverbindung während der Laufzeit dieses Vertrags für eigene Zwecke zu nutzen und seine Daten mit ihrer Hilfe zu speichern und zu verarbeiten.

1.3 Diese Geschäftsbedingungen gelten auch bei abweichenden Geschäftsbedingungen des Nutzers, es sei denn, diese werden von dem Anbieter schriftlich anerkannt.

1.4 Individuelle Absprachen sowie Nebenabreden und Ergänzungen haben Vorrang zu den Geschäftsbedingungen, soweit sie schriftlich festgehalten wurden.

2. Registrierung / Nutzerkonten

2.1 Zur Nutzung sind alle Veranstalter von friedlichen Events berechtigt. Die Nutzung der Dienste der Plattform setzt eine Registrierung mit Angabe der Kontakt-, Adress-, Steuer- und Zahlungsdaten des Nutzers voraus. Die von dem Anbieter abgefragten persönlichen Daten und Adressen sind vollständig und korrekt anzugeben (kein Postfach o. ä.).

2.2 Die Registrierung ist kostenlos. Eine Registrierung erfolgt nur, wenn der Nutzer zuvor die Einbeziehung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen verbindlich anerkannt hat. Ein Anspruch auf Registrierung besteht nicht. Mit der Registrierung entsteht zwischen dem Nutzer und dem Anbieter ein vertragliches Nutzungsverhältnis.

2.3 Bei der Registrierung gibt der Nutzer seinen Nutzernamen sowie seine E-Mail-Adresse an und wählt ein Passwort. Das Zugangspasswort kann jederzeit vom Nutzer geändert und muss in jedem Fall geheim gehalten werden. Der Nutzer kann sich auch mittels seines Google-Kontos registrieren und sodann ein mit dem Google-Konto verknüpftes Nutzerkonto erstellen. Das LogIn-Verfahren erfolgt sodann nur noch über das Google-Konto.

2.4 Nach erfolgter Registrierung erhält jeder Nutzer ein Nutzerkonto, welches mindestens folgende Daten enthält: Name des Veranstalters, Website des Veranstalters, Adresse, Telefon, E-Mail-Adresse.

3. Nutzung der Plattform

3.1 Der Nutzer muss sich registrieren bzw. anmelden, dazu hat er seine personenbezogenen Daten, welche abgefragt werden, korrekt anzugeben.

3.2 Der Nutzer kann grundsätzlich kostenfrei seine Veranstaltungen eintragen. Hierzu muss er den Zeitraum des Events benennen, das Event bezeichnen, den Ort angeben sowie einen Eventflyer hochladen. Das Event wird sodann auf der Plattform angezeigt. Ein Verkauf von Tickets erfolgt bei Nutzung des kostenfreien Einstellens der Veranstaltung nicht. Der Nutzer kann die eingestellte Veranstaltung jederzeit in seinem Nutzerkonto einsehen, ändern oder löschen.

3.3 Zusätzlich kann der Nutzer das kostenpflichtige Ticketbuchsystem des Anbieters pro Event dazu buchen. Dieses Ticketbuchsystem ermöglicht je nach abgeschlossenem Paket den elektronisch gesteuerten Ticketverkauf über die Übersichtsseite, die automatisierte Erstellung von ausdruckbaren, elektronischen PDF-Tickets mit scanbarem Barcode (kein Versand von Papier-Tickets), die Abwicklung des Zahlungsvorgangs mittels PayPal, nach erfolgter Zahltransaktion die Bereitstellung der PDF-Tickets im User-Account des Kunden sowie die Bereitstellung einer Web-Software für den Veranstalter, die die PDF-Tickets mittels Barcode am Veranstaltungstag einlesen und einchecken kann. Hierzu muss der Nutzer ein gültiges PayPal-Konto angegeben haben. Die Freischaltung des Ticketbuchsystems erfolgt erst nach Zahlung der entsprechenden Gebühr. Die Zahlungen der Kunden werden unmittelbar dem angegebenen PayPal-Konto des Kunden gutgeschrieben. Eine Zahlung der Ticketpreise direkt an den Anbieter erfolgt nicht.

3.4 Die vom Nutzer eingestellten Ticketpreise stellen ein verbindliches Verkaufsangebot dar. Mit Bestellung des Tickets durch den Kunden wird dieses Verkaufsangebot verbindlich angenommen. Es kommt ausschließlich ein Vertrag zwischen dem Kunden und dem Veranstalter (Nutzer) zustande, nicht zwischen den Parteien und dem Anbieter des Portals. Der Anbieter ist weder für ein Zustandekommen des Vertrages zwischen den Parteien noch für dessen Inhalt und Abwicklung in irgendeiner Weise verantwortlich.

4. Gebühren

4.1 Das bloße Einstellen ohne Buchung des Ticketbuchsystems ist kostenfrei.

4.2 Bei Bestellung des Ticketbuchsystems im Rahmen der Veröffentlichung einer Veranstaltung entstehen die hierbei entsprechend dem ausgewählten Paket angegebenen Gebühren einmalig für die entsprechende Veranstaltung. Die Gebühren sind sofort nach Bestellung des Ticketbuchsystems fällig und spätestens binnen 7 Tagen mittels PayPal zu zahlen. Das Ticketbuchsystem wird erst nach Zahlung der Gebühr freigeschaltet.

5. Laufzeit / Kündigung

5.1 Der Nutzungsvertrag zwischen dem Anbieter und dem Nutzer wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und kann jederzeit von beiden Seiten unter Einhaltung einer Frist von 2 Wochen zum Monatsende ordentlich gekündigt werden. Die Kündigung muss der anderen Partei in Schrift- oder Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugehen, um wirksam zu sein.

5.2 Mit Beendigung des Nutzungsvertrages ist der Anbieter berechtigt und verpflichtet, das Mitgliedskonto des Nutzers unwiderruflich zu löschen. Personenbezogene Daten, welche für den Anbieter im eigenen Interesse stehen, bleiben davon unberührt, um Dritten, insbesondere Behörden, gegenüber Rechenschaft abzulegen.

5.3 Der Anbieter behält sich das Recht vor, bei Vorliegen eines wichtigen Grundes, insbesondere bei Verstößen gegen diese AGB und sonstigen Vertragsverpflichtungen, oder bei Störungen, Missbrauch oder Rufschädigung dieser Plattform, das Nutzungsverhältnis mit sofortiger Wirkung zu kündigen und zu sperren. Eine erneute Anmeldung/ Registrierung ist in diesem Fall frühestens nach 2 Jahren wieder möglich. Ob bei einer erneuten Anmeldung nach vorstehender Frist eine erneute Registrierung erfolgt, steht im Ermessen des Anbieters und hängt von der Dauer und der Schwere der Verfehlungen in der Vergangenheit ab. Ein Rechtsanspruch auf Registrierung besteht nach Ablauf der Frist nicht.

6. Besondere Pflichten des Nutzers

6.1 Der Nutzer muss für den Zugriff auf sein Nutzerkonto ein Passwort festlegen. Das Nutzerkonto darf nur durch ihn persönlich genutzt werden. Er darf die Zugangsdaten nicht an Dritte weitergeben und hat sicherzustellen, dass Dritte nicht durch unsichere Passwörter (weniger als 8 Zeichen und ohne Zahlen und Sonderzeichen) oder durch Speicherung oder andere Sicherung Dritte unbefugten Zugang zu seinem Nutzerkonto erhalten. Er ist für alle mit seinem Nutzerkonto in Verbindung stehenden Aktivitäten selbst verantwortlich. Der Nutzer ist zudem dazu verantwortlich, seine Vertragsdaten in seinem Nutzerkonto zu aktualisieren, insoweit sich diese im Verlauf des Vertragsverhältnisses ändern.

6.2 Es ist untersagt, Mechanismen, Software oder sonstige Skripte in Verbindung mit der Nutzung von der Plattform zu verwenden, die die Funktionalität oder die Erreichbarkeit der Plattform beeinträchtigen oder von dem Anbieter erstellte und verwaltete Inhalte zu verändern, zu löschen oder zu überschreiben.

6.3 Der Nutzer ist dazu verpflichtet, keine Veranstaltungen zu veröffentlichen, die gegen die GUIDELINES verstoßen. Insbesondere dürfen keine Veranstaltungen/ Inhalte veröffentlicht werden, die gegen geltendes Recht verstoßen, gewaltverherrlichend sind oder zur Gewalt aufrufen, menschenverachtend sind, sexistisch sind oder in anderer Weise gegen die guten Sitten verstoßen.

7. Besondere Rechte des Anbieters

7.1 Der Anbieter behält sich vor, eingestellte Events ohne Benennung von Gründen zu löschen. Insoweit das kostenpflichtige Ticketsystem dazugebucht wurde, erhält der Nutzer die Gebühr zurück, wenn die Löschung grundlos erfolgte. Insoweit das Event gelöscht wurde, weil es gegen die AGB oder gegen die Guidelines des Anbieters verstieß, wird die Gebühr nicht erstattet.

7.2 Der Anbieter ist berechtigt, Titel und/ oder das Event ganz oder teilweise zu verändern - sofern der grundlegende Sinn des Angebotes erhalten bleibt – z. B., um eine bessere Anzeigenqualität bei der Vorstellung gegenüber den Kunden zu ermöglichen bzw. offensichtliche Rechtschreib-, Grammatik-, Argumentations- und Ausdrucksfehler etc. zu beheben.

7.3 Der Anbieter behält sich im Falle missbräuchlicher Verwendung des Portals durch den Nutzer und nach Mahnung durch den Anbieter gegenüber dem Nutzer zur Unterlassung dieses Verhaltens vor, das jeweilige Nutzerkonto nach Ankündigung inaktiv zu schalten, bzw. nach ordentlicher oder außerordentlicher Kündigung zu löschen.

7.4 Der Anbieter ist berechtigt, auf sämtlichen Seiten der Plattform Werbung einzublenden. Der Anbieter behält sich vor, jederzeit das Aussehen, den Aufbau und die Funktionsweise der Plattform, deren Unterseiten sowie weitere derartige Angebote ohne Zustimmung des Nutzers zu ändern.

7.5 Der Nutzer räumt dem Anbieter für die Zwecke der Vertragsdurchführung das Recht ein, die vom Nutzer auf die Plattform hochgeladenen Inhalte und Daten vervielfältigen zu dürfen, soweit dies zur Erbringung der nach diesem Vertrag geschuldeten Leistungen erforderlich ist. Der Anbieter ist auch berechtigt, die Daten in einem Ausfallsystem bzw. separaten Ausfallrechenzentrum vorzuhalten. Zur Beseitigung von Störungen ist der Anbieter ferner berechtigt, Änderungen an der Struktur der Daten oder dem Datenformat vorzunehmen.

7.6 Der Anbieter sichert die Daten des Nutzers auf dem von dem Anbieter verantworteten Server regelmäßig auf einem externen Backup-Server. Der Nutzer kann diese Daten jederzeit zu Sicherungszwecken speichern und ist verpflichtet, dies in regelmäßigen üblichen Abständen zu tun.

7.7 Der Anbieter erhält keine weitergehenden Nutzungs- oder Verwertungsrechte und wird insbesondere nicht die von den Nutzern in der Software hochgeladenen Inhalte veröffentlichen und Dritten zugänglich machen, insoweit dies nicht für den Vertragszweck erforderlich ist.

7.8 Nach Beendigung des Vertrags hat der Anbieter sämtliche vom Nutzer überlassenen und sich noch im Besitz des Anbieters befindlichen Unterlagen sowie Datenträger, die im Zusammenhang mit dem vorliegenden Vertrag stehen, an den Nutzer zurückzugeben und die bei dem Anbieter gespeicherten Daten zu löschen, soweit keine Aufbewahrungspflichten oder -rechte bestehen.

7.9 Der Anbieter ist berechtigt, die Nutzung bzw. den Nutzungszugang der Software vorübergehend oder dauerhaft zu sperren, wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass der Nutzer gegen die Vertragsbedingungen oder geltendes Recht verstößt. Bei der Entscheidung über eine Sperrung werden die berechtigten Interessen des Nutzers angemessen berücksichtigt.

7.10 Der Anbieter ist jederzeit berechtigt, ohne Angaben von Gründen, Funktionen der Plattform zu ändern, zu streichen oder neue Funktionen hinzuzufügen bzw. die Nutzung von Funktionen nur unter bestimmten Bedingungen zu ermöglichen.

7.11 Der Anbieter ist berechtigt, diese AGB unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zu ändern. Derartige Änderungen gelten als vom Nutzer genehmigt und werden für laufende Verträge wirksam, wenn der Anbieter dem Nutzer die Änderungen in Textform mitteilt und der Nutzer diesen Änderungen innerhalb von sechs Wochen ab Zugang der Mitteilung nicht widerspricht. Auf diese Folge wird der Nutzer in der Mitteilung nochmals besonders hinweisen. Änderungen gelten stets für die Zukunft.

8. Haftung

8.1 Der Anbieter übernimmt keine Haftung für eine ordnungsgemäße Vertragsdurchführung zwischen dem Kunden und dem Nutzer. Insbesondere können ausstehende Vergütungen, welche der Kunde dem Nutzer schuldet, nicht von dem Anbieter gefordert werden. Zudem haftet er auch nicht für die Leistungen des Nutzers und ist nicht dazu verpflichtet, Gewährleistung in jedweder Art bzgl. dieser zu leisten.

8.2 Der Anbieter übernimmt keine Haftung für die Rechtmäßigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der vom Nutzer eingestellten Veranstaltung oder anderweitig eingestellten Informationen.

8.3 Der Anbieter haftet ausschließlich für die Bereitstellung der Plattform in dem hier beschriebenen Rahmen. Wegen weitergehender Ansprüche und Rechte haftet der Anbieter nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit nach gesetzlichen Vorschriften.

8.4 Schadensersatzansprüche aus Delikten sind ausgeschlossen, es sei denn, der Schaden wurde vorsätzlich oder durch grobe Fahrlässigkeit verursacht.

8.5 Bei leichter Fahrlässigkeit haftet der Anbieter nur durch Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht bzw. bei Vorliegen von Verzug oder Unmöglichkeit.

8.6 Die Haftung aus leichter Fahrlässigkeit, aus Delikten sowie aus Ersatz vergeblicher Aufwendungen besteht nur bei Schäden, die vorhersehbar und typisch sind.

8.7 Eine Haftung für entgangenen Gewinn, für Schäden aus Ansprüchen Dritter gegen den Anbieter sowie für sonstige Folgeschäden ist ausgeschlossen.

8.8 Die vorgenannten Haftungsbeschränkungen gelten auch bei Handlungen von Verrichtungs- und Erfüllungsgehilfen des Anbieters.

9. Nutzerdaten und Freistellung von Ansprüchen Dritter

9.1 Für die Inhalte, die der Nutzer auf die Plattform lädt, ist dieser selbst verantwortlich. Der Anbieter nimmt von Inhalten seiner Nutzer keine Kenntnis und prüft die mit der Software genutzten Inhalte grundsätzlich nicht.

9.2 Der Nutzer verpflichtet sich gegenüber dem Anbieter, keine strafbaren oder sonst absolut oder im Verhältnis zu einzelnen Dritten rechtswidrigen Inhalte und Daten einzustellen und keine Viren oder sonstige Schadsoftware enthaltenden Programme im Zusammenhang mit der Software zu nutzen. Insbesondere verpflichtet er sich, die Software nicht zum Angebot rechtswidriger Veranstaltungen, Dienstleistungen oder Waren zu nutzen.

9.3 Der Nutzer verpflichtet sich in diesem Zusammenhang, den Anbieter von jeder Haftung und jeglichen Kosten, einschließlich möglicher und tatsächlicher Kosten eines gerichtlichen Verfahrens, freizustellen, falls der Anbieter von Dritten, infolge von behaupteten Handlungen oder Unterlassungen des Nutzers in Anspruch genommen wird. Der Anbieter wird den Nutzer über die Inanspruchnahme unterrichten und ihm, soweit dies rechtlich möglich ist, Gelegenheit zur Abwehr des geltend gemachten Anspruchs geben. Gleichzeitig wird der Nutzer den Anbieter unverzüglich alle ihm verfügbaren Informationen über den Sachverhalt, der Gegenstand der Inanspruchnahme ist, vollständig mitteilen.

9.4 Der Nutzer stellt den Anbieter von sämtlichen Ansprüchen frei, die andere Nutzer oder sonstige Dritte gegenüber dem Anbieter wegen der Verletzung ihrer Rechte durch Leistungen des Nutzers oder sonstigen übermittelten Inhalten oder Informationen geltend machen. Dies gilt nicht, soweit der Anbieter die Rechtsverletzung zu vertreten hat.

9.5 Darüberhinausgehende Schadensersatzansprüche des Anbieters bleiben unberührt.

10. Verfügbarkeit

10.1 Die Verfügbarkeit der Webseite hängt von verschieden technischen Ausstattungen der User ab. Um die Webseite in vollem Umfang nutzen und auf die Plattform zugreifen zu können, sind geeignete technische Hilfsmittel (PC, Tablet, Handy und ganz entscheidend der Internetzugang) erforderlich.

10.2 Aus technischen Gründen kann keine ununterbrochene Verfügbarkeit der digitalen Inhalte gewährleistet werden. Die Verfügbarkeit kann zum Beispiel durch regelmäßig notwendige Wartungs- und Sicherheitsarbeiten, aber auch durch unvorhergesehene Ereignisse, die nicht im Einflussbereich des Anbieters liegen, beeinträchtigt werden. Geplante Arbeiten, die zur Beeinträchtigung der Verfügbarkeit führen, werden durch den Anbieter, soweit möglich, in niedrig frequentierten Zeiten durchgeführt. Die Darstellungsqualität der digitalen Inhalte kann zudem von Gerät zu Gerät variieren und durch die Geschwindigkeit der Internetverbindung des Nutzers sowie anderen Faktoren abhängig sein. Insoweit kann der Anbieter nicht für Abweichungen haftbar gemacht werden.

10.3 Der Nutzer ist verpflichtet, Funktionsausfälle, -störungen oder -beeinträchtigungen der Software unverzüglich und so präzise wie möglich bei dem Anbieter anzuzeigen. Unterlässt der Nutzer diese Mitwirkung, gilt § 536c BGB entsprechend.

10.4 Resultieren Schäden des Nutzers aus dem Verlust von Daten, so haftet der Anbieter hierfür nicht, soweit die Schäden durch eine regelmäßige und vollständige Sicherung aller relevanten Daten durch den Nutzer vermieden worden wären. Der Nutzer wird eine regelmäßige und vollständige Datensicherung selbst oder durch einen Dritten durchführen bzw. durchführen lassen und ist hierfür allein verantwortlich.

11. Gerichtsstand, anwendbares Recht

11.1 Insoweit es sich bei dem Nutzer um einen Unternehmer handelt, ist der Gerichtsstand Grevenbroich.

11.2 Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Die Vertragssprache ist Deutsch.

12. Schriftform, salvatorische Klausel

Sämtliche Erklärungen, die in Zusammenhang mit dem Nutzungsverhältnis zwischen dem Anbieter und dem Nutzer abgegeben werden, müssen in Textform erfolgen. Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein, werden die weiteren Regelungen hiervon nicht berührt. Der Anbieter behält sich vor, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern oder zu erweitern. Diese Änderungen werden auf der Homepage sowie jedem Nutzer per E-Mail sechs Wochen vor Inkrafttreten bekannt gegeben.
 
Dein Event fehlt?
Das muss nicht sein :-)
Jetzt einfach kostenlos eintragen arrow_forward
 
Ticketverkauf zu aufwendig?
Nutze unser elektronisches Ticketsystem arrow_forward
Erstellung, Verkauf, Versand, Check-In App
 
Wichtige Links
Event-Übersicht
Was ist Salamevents?
Unsere Event Guidelines
Unser Ticketsystem
Werbung auf Salamevents
Allg. Geschäftsbeding. für Veranstalter
Allg. Geschäftsbeding. für Ticketkäufer
Datenschutzerklärung
Impressum
Kontaktiere uns
Telefon | 0152 - 524 524 64
Mail | info@salamevents.de
Instagram | instagram.com/salamevents
Facebook | facebook.com/salamevents
Twitter | twitter.com/salamevents

Bank | Sparkasse Neuss
IBAN | DE41 3055 0000 1003 0916 32
BIC | WELADEDNXXX
Paypal | info@salamevents.de
Wer wir sind
Salamevents ist eine Idee, die gedanklich aus dem Ehrenamt heraus entstanden ist und helfen soll, interessante Events an einer Stelle zu bündeln und verfügbar zu machen. Mehr über Salamevents, unsere Guidelines und unser optionales Ticketsystem erfährst Du hier.

Salamevents Flyer (PDF)
Salamevents Kurzpräsentation (PDF)
Salamevents Kurzinfo (PNG)
Salamevents Logo #1 (PNG)
Salamevents Logo #2 (PNG)

Powered by weberando.de